Ausstattung von Fertiggaragen

Beim Bau von Fertiggaragen ist nicht nur die Auswahl von Material, Dachform oder Größe ein wichtiges Kriterium, sondern auch das jeweilige Zubehör. Dazu gehört nicht nur die Wahl des passenden Garagentors, sondern auch zusätzlich eingebaute Fenster, Türen oder die Anbringung einer Regenrinne. Eine zusätzliche Dachbegrünung auf Flachdächern ist nicht nur ein optischer Blickfang, sondern wirkt als natürlicher Temperaturregler innerhalb des Garagengebäudes. Ein zusätzlicher elektrischer Torantrieb lässt sich ebenso integrieren, wie zusätzliche Lichtquellen. Das Zubehör für die Ausstattung von Garagen ist jedoch in vielen Fällen nicht im Kaufpreis integriert und nur mit Aufpreis erhältlich.

Garagentore
Interessenten, die sich für den Kauf einer Fertiggarage entschlossen haben, werden ebenfalls mit der Frage nach dem passenden Garagentor konfrontiert. Ob traditionelles Schwingtor, rustikales Holztor oder modernes Sektionaltor, funktional und wetterbeständig sollte es sein.

Schwingtor:

Schwingtore sind die gängigsten und kostengünstigsten Garagentore, die bereits seit Jahrzehnten auf dem Markt erhältlich sind. Sie sind nicht nur schnell eingebaut, sondern in vielen verschiedenen Materialien und Farben erhältlich. Das klassische Tor ist an den Seiten mit Stahlfedern versehen, die für ein müheloses Hochschieben des Garagentors sorgen. Neben dem manuellen Öffnungsmechanismus können Schwing- oder Kipptore auch mit einem elektrischen Öffnungsmechanismus ausgestattet werden. Um den Ein- und Ausgang zu erleichtern, können Schwingtore auch mit einer separaten Tür versehen werden. Dies ist besonders bei Toren für Doppelgaragen eine sinnvolle Ausstattungsmöglichkeit. Das günstige Fertiggaragentor hat jedoch den Nachteil, dass vor und hinter der Garage ausreichend Platz zum Öffnen vorhanden sein muss. Gegenstände oder aber auch Personen stellen mögliche Hindernisse dar und können somit Schaden nehmen.

Sektionaltore:

Das Sektionaltor gehört zu den neuartigen Garagentorkonstruktionen und wird von Fertiggaragenkäufern immer häufiger ausgewählt. Das Fertiggaragentor besteht aus mehreren miteinander verbundenen Teilelementen und sorgt somit für ein fast senkrechtes Hochschieben. Somit eignen sich Sektionaltore auch für Fertiggaragen zur Unterbringung höherer Fahrzeuge und bieten mehr Nutzfläche im Innenraum. Durch das senkrechte Hochfahren des Tors bleibt mehr Platz vor der Garage zum Abstellen des PKWs, denn das Fahrzeug kann direkt vor dem Tor geparkt werden. Der Anschaffungspreis eines Sektionaltors ist aufgrund der vielen Vorteile, die das Tor zu bieten hat, etwas höher anzusetzen als der des klassischen Schwingtors. Sektionaltore können auf Wunsch ebenfalls mit einem elektrischen Torantrieb ausgestattet werden und bieten mehr Platz für Auto und sonstige Gegenstände, die man in der Garage unterbringen möchte.

Elektrischer Torantrieb

Ein elektrischer Garagentorantrieb sorgt für ein bequemes Öffnen des Tors vom Auto aus. Dies ist nicht nur bei schlechten Wetterverhältnissen besonders angenehm, sondern trägt auch zur Sicherheit des Autofahrers bei. Der Einbau des elektrischen Antriebs ist bereits beim Aufbau der Fertiggarage oder aber auch nachträglich problemlos möglich. Die Bedienung der elektrischen Vorrichtung erfolgt über einen Mini – Handsender, der sich bequem vom Auto aus mit der Öffnungsautomatik verbinden lässt. Das Tor lässt sich somit bequem von außen und, nach dem Einfahren in die Garage, auch von Innen wieder schließen. Ein effektiver Einbruchsschutz durch eine Doppelveriegelung, die bei einem eventuellen unbefugten Eindringen in die Garage aktiviert wird, sorgt für mehr Sicherheit des Fahrzeugführers.
Der Antrieb erfolgt standardmäßig über Zahnriemen oder Antriebsketten, die über verschiedene Leistungsmerkmale verfügen. Während die leistungsstarken Antriebsketten mit einem kostengünstigen Anschaffungspreis punkten, bietet der elektrische betriebene Toröffner mithilfe von Zahnriemen einen geringen Pflegeaufwand, sowie eine hohe Leistungsfähigkeit. Antriebsketten sind beim Öffnen des Tors etwas lauter als die kaum hörbaren Zahnriemen aus Gummi oder Kunststoff und müssen regelmäßig gewartet werden. Antriebe mit Zahnriemen verfügen über einen geringen Wartungsaufwand, sind jedoch aufgrund des Materials häufig von Rissen oder sonstigen Beschädigungen betroffen.

Vorteile des elektrischen Torantriebs:
-Lässt sich bei schlechtem Wetter oder Dunkelheit bequem vom Auto aus öffnen
-Höhere Sicherheit durch Einbruchsschutz
-Problemlos auch von älteren und körperlich behinderten Menschen zu öffnen
-Stoppt automatisch bei vorhandenen Gegenständen oder Personen und beugt somit Unfällen oder Beschädigungen vor

Zusätzlicher Einbau von Fenster oder Türen

Der Einbau eines zusätzlichen Fensters in die Fertiggarage sorgt für viele Vorteile und lässt sich bereits beim Kauf des Garagentyps individuell mit dem jeweiligen Hersteller koordinieren. Ein Garagenfenster wertet nicht nur die Optik der Garage auf, sondern sorgt dauerhaft für eine gute Belüftung des Raums. Fertiggaragen ohne Fenster sind auch tagsüber dunkel und bedürfen somit auch bei Tageslicht der Nutzung einer zusätzlichen Lichtquelle. Dies sorgt nicht nur für höhere Stromkosten, gerade wenn der Garagenbau auch als Hobbyraum genutzt wird, sondern auch für ein unbehagliches Ambiente. Je nach Wunsch und Statik können zusätzliche Fenster in den jeweiligen Seitenwänden oder auch auf dem Dach integriert werden. Unbeheizte Garagen kommen dabei mit Fenstern mit einer Einfachverglasung aus, während beheizte Bauwerke, die nicht nur für die Unterbringung des PKWs genutzt werden, vorwiegend mit modernen wärmeschutzverglasten Fenstern ausgestattet werden.

Eine Garagentür gehört zu den wichtigsten Zubehör – Angeboten der Fertiggaragen – Hersteller und bietet einige Vorteile. Durch eine zusätzlich eingebaute Tür können Neben- oder der angeschlossene Wohnraum bequem miteinander verbunden werden und ersparen dem Garagenbesitzer das stetige Öffnen oder Schließen des Garagentors um die Garage zu betreten oder zu verlassen. Garagentüren, die mit einem zusätzlichen Lüftungsschlitz ausgestattet sind sorgen für eine zusätzliche Lüftungsquelle und somit für ein angenehmes Raumklima. Türen lassen sich bereits vorab mit den verwendeten Garagentoren individuell miteinander in Form, Material und Farbe koordinieren und sorgen somit für eine optische Einheit des Garagenbaus.

Ausstattung von Garagen – Elektrik

Beim Kauf einer Fertiggarage sollte man sich auch Gedanken über die Elektroinstallation des Garagenbaus machen. Lampen, zusätzliche Steckdosen und Schalter bieten mehr Funktionalität der Garage und sorgen für einen gut beleuchteten Arbeitsraum auch in der Dunkelheit. Somit lässt sich der Innenraum des Fahrzeugs auch in der Garage problemlos mit dem Staubsauger reinigen, oder elektrisch betriebene Werkzeuge im integrierten Hobbyraum nutzen.
Fertiggaragen bieten einige funktionelle Zusatzausstattungen, die sich individuell nach den Wünschen des Käufers anpassen lassen. Mit dem Ausfüllen unseres Fragebogens unterstützen wir Sie bei der Auswahl der passenden Zusatzausstattung für Ihre Fertiggarage.