Einzelgaragen

Bei der Wahl der individuell passenden Fertiggarage kommt es nicht nur auf die Wahl des jeweiligen Baustoffs, sondern auch auf die gewünschte Größe an. Bevor man sich nun entscheidet, welcher Fertiggaragentyp am besten für die persönlichen Bedürfnisse geeignet ist, sollte man sich erst einmal darüber im Klaren sein, wie groß die Garage sein soll. Bei dieser Überlegung spielt nicht nur die Grundstücksfläche, also den Platz den man für den Garagenbau zur Verfügung hat, sondern auch, wie viele Fahrzeug darin Platz finden sollen. Einzelgaragen verfügen normalerweise über eine Standardlänge von 5 – 6 m, eine Breite von 2,50 – 5 m und eine Höhe von 2, 10 bis 2,40 m. Somit lassen sich bei der Garagenplanung auch individuelle Sonderwünsche, wie die Einrichtung eines Hobby – oder Arbeitsraums oder zusätzlicher Stauraum für Gartengeräte und Werkzeuge, vorab bereits festlegen.

Einzelgaragen – wie finde ich die passende Größe?

Bevor man sich auf die Suche nach dem passenden Modell macht, empfiehlt es zunächst einen Grundriss der jeweiligen Aufbaufläche zu fertigen. Auf diese Weise erhält man einen guten Überblick über die jeweiligen Platzverhältnisse und kann gleichzeitig die zukünftige Fertiggarage, je nach zur Verfügung stehender Grundstücksfläche, sinnvoll einplanen. Eine Einzelgarage bietet ausreichend Platz für ein Fahrzeug und ist in der Anschaffung und im Aufbau mit einem geringeren Kostenaufwand verbunden.

Einzel- oder Doppelgarage?

Bei der Frage nach einer Einzel – oder Doppelgarage sollte man jedoch auch die familiären Verhältnisse prüfen, denn in den meisten deutschen Haushalten sind beide Partner berufstätig und oftmals auf die Nutzung von zwei Fahrzeugen angewiesen. In solchen Fällen ist es durchaus eine Überlegung wert, ob man sich nicht gleich für den Kauf einer Doppelgarage entscheidet. Je nach Platz- und Grundstücksverhältnissen lässt sich eine Einzelgarage jedoch auch kostengünstig mit einem Carport erweitern, so dass sich eine weitere Unterstellmöglichkeit für den Zweitwagen ermöglichen lässt. Doppelgaragen sind aufgrund der höheren Materialkosten für Fundament, Garagentoren oder sonstigem Zubehör mit einem größeren Kostenaufwand verbunden.

Fertiggaragen als Einzelgarage bieten aufgrund der dünneren Wände eine größere Nutzfläche als gemauerte Bauwerke. Bei einer Wanddicke von 0,4 – 0,8 cm bei Stahl- und Beton – Konstruktionen kann man sich somit über mehr Platz für Fahrzeug und sonstige Geräte freuen. Wer sich für die Einrichtung eines kleinen Hobbyraums entscheidet, oder mehr Stauraum für Motorrad oder Gartenmöbel benötigt, der kann bei den Herstellern von Fertiggaragen unter verschiedenen Größen für Einzelgaragen wählen. Je nach Bauart und Material können somit selbst Sonderwünsche verwirklicht und die Fertigbau – Konstruktion auf die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Füllen Sie unseren Fragebogen aus und profitieren Sie von unserem Beratungsangebot, dass Ihnen Zeit und Geld durch Angebotsvergleich spart.